Allgemein

Für Sicherheit im toten Winkel: AGR-DAR rüstet LKW-Flotte vorzeitig mit Abbiegeassistenten um

Artikel versenden

Die Zahl der durch abbiegende LKW getöteten Radfahrer steigt seit Jahren. In Deutschland starben letztes Jahr 38 Menschen bei derartigen Unfällen. 60 Prozent dieser Unfälle könnten laut Unfallforschung der Versicherer durch Abbiegeassistenten verhindert werden.

Noch ist diese Technik nicht Pflicht. Wohl erst 2022 rechnet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit einer entsprechenden EU-Vorgabe aus Brüssel. Doch es gibt heute bereits Systeme zur Nachrüstung von LKW.

Die AGR-DAR geht hier mit gutem Beispiel voran und setzt frühzeitig und freiwillig auf Rechtsabbiegeassistenten für LKW. Diese neuen Sicherheitssysteme funktionieren ähnlich wie Rückfahrkameras. Die Technik erkennt Fußgänger und Radfahrer im gefährlichen toten Winkel und warnt den LKW-Fahrer mit einem akustischen Signal und einem optischen Abstandsbalken, der im Gefahrenfall von grün nach rot wechselt.

In den nächsten Monaten investiert die AGR-DAR rund 100.000 Euro in die Umrüstung der 50-LKW-starken Fahrzeugflotte. Sicherheit hat Vorfahrt!




Sie haben eine Frage zu diesem Artikel ?

Allgemeine Information

Ihre Anfrage behandeln wir stets vertraulich und im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen. Sollten Sie eine Frage zum Artikel haben, hilft Ihnen unsere Unternehmenskommunikation gerne weiter:

Telefon:02366 300-820
E-Mail:presse@agr.de

Sollten Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten anrufen, können Sie auch gerne über das rechts stehende Formular eine Rückrufbitte einrichten.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Anfrageformular





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rückrufbitte





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sitemap



Unsere AGR-Stellenangebote