Allgemein

AGR und Hertener Stadtwerke spenden Schutzkleidung für St. Elisabeth-Hospital

Artikel versenden

Kerstin Walberg von den Hertener Stadtwerken und Dr. Jürgen Fröhlich von der AGR übergeben 900 Regenponchos zum Einsatz im St. Elisabeth-Hospital. Pflegedirektor Bruno Arlt ist begeistert. (Foto: Hubert Claves)

Regenschutzkleidung für das Hertener Sommerkino unterstützt jetzt Pflegepersonal

Herten, 20.04.2020. 900 Regenponchos, die für die Zuschauer des Hertener Sommerkinos im August gedacht waren, leisten ab sofort einen wichtigen Beitrag als Schutzkleidung für das Pflegepersonal im Hertener St. Elisabeth-Hospital. Vertreter der Hertener Stadtwerke und der AGR, die das jährlich stattfindende Open Air-Kino organisieren, übergaben heute den kurzerhand umfunktionierten Regenschutz an das St.Elisabeth Hospital in Herten. Auch wenn der Regenschutz kein klassisches Medizinprodukt ist, so kann die Spende in einer unvorhersehbaren Mangelsituation doch wichtig sein. Pflegedirektor Bruno Arlt war begeistert: „Auch wenn wir aktuell keinen Versorgungsengpass haben, so ist uns bewusst, dass Schutzkleidung auf dem Beschaffungsmarkt grundsätzlich schwer zu bekommen ist. Wir sind daher für die spontane Hilfe der AGR und der Hertener Stadtwerke sehr dankbar. Diese Aktion zeigt auch, wie eng die Hertener Unternehmen in der aktuellen Situation zusammenstehen.“

Kerstin Walberg, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Hertener Stadtwerke, erläutert: „Für uns war schnell klar, dass wir hier schnell und unkompliziert helfen können. Es steht aktuell noch in den Sternen, ob das diesjährige Sommer-Kino überhaupt in gewohnter Form stattfinden kann und hier und jetzt sind die Schutzanzüge absolut an der richtigen Stelle.“ Dr. Jürgen Fröhlich, Leiter der Unternehmenskommunikation der AGR, ergänzt: „Normalerweise sind wir froh, wenn wir die Regenponchos nicht verwenden müssen. Jetzt unterstützen wir das Hertener Krankenhaus damit. Unser Sommerkino-Motto ‚Gemeinsam für Herten‘ zählt für uns auch außerhalb des Kino-Zeitraums.“




Sie haben eine Frage zu diesem Artikel ?

Allgemeine Information

Ihre Anfrage behandeln wir stets vertraulich und im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen. Sollten Sie eine Frage zum Artikel haben, hilft Ihnen unsere Unternehmenskommunikation gerne weiter:

Telefon:02366 300-820
E-Mail:presse@agr.de

Sollten Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten anrufen, können Sie auch gerne über das rechts stehende Formular eine Rückrufbitte einrichten.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Anfrageformular





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rückrufbitte





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sitemap



Unsere AGR-Stellenangebote