Allgemein

AGR-DAR beendet Aktivitäten in Bochum-Riemke bis Ende 2014

Artikel versenden

Die AGR-DAR GmbH wird ihre Aktivitäten am Standort in Bochum-Riemke bis zum Ende des Jahres 2014 beenden. Das teilte die Geschäftsführung des Entsorgungs- und Recyclingunternehmens mit. Am 27. August 2013 waren auf dem Gelände des Unternehmens an der Rensingstraße 14 zwei Hallen mit Recyclinganlagen abgebrannt.

In den vergangenen Monaten hat die AGR-DAR Geschäftsführung eine unternehmerische Gesamtkonzeption für ihre Standorte entwickelt. Diese Gesamtkonzeption ist Teil der fortlaufenden Konsolidierung der AGR Gruppe. Es entfallen künftig die durch den Brand zerstörte Aufbereitung von Recyclingkunststoffen zu so genannten Ersatzbrennstoffen und die Verarbeitung anderer Recyclingrohstoffe in der Bochumer Betriebsstätte.

„Dadurch würden pro Jahr über 70.000 Tonnen Material weniger über den Standort Rensingstraße laufen. Unser Flächenbedarf würde sich auf ein Drittel reduzieren. Der Standort ist vor diesem Hintergrund für unsere Recyclingaktivitäten deutlich zu groß“, erläutert Geschäftsführer Lambert Freitag die Entscheidung. „Unsere Kunden erhalten auch weiterhin ihre bisherigen Dienstleistungen aus dem breiten Portfolio der AGR-DAR“.

Geschäftsführer Rainer Janssen betont: „Die 18 an der Bochumer Betriebsstätte tätigen Mitarbeiter erhalten eine adäquate Weiterbeschäftigung in der AGR Gruppe oder haben diese bereits angetreten.“ In einer Mitarbeiterversammlung haben die AGR-DAR-Geschäftsführer ausführlich über die anstehenden Veränderungen informiert. Der Aufsichtsrat der Muttergesellschaft AGR wird in der zweiten Dezemberhälfte befasst.

Teile der bisherigen logistischen Aktivitäten, der Recyclinghof für gewerbliche Abfälle und die durch den Brand notwendig gewordenen, umfangreichen Abbruch- und Aufräumarbeiten werden in den kommenden Monaten weiter laufen.




Sie haben eine Frage zu diesem Artikel ?

Allgemeine Information

Ihre Anfrage behandeln wir stets vertraulich und im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen. Sollten Sie eine Frage zum Artikel haben, hilft Ihnen unsere Unternehmenskommunikation gerne weiter:

Telefon:02366 300-820
E-Mail:presse@agr.de

Sollten Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten anrufen, können Sie auch gerne über das rechts stehende Formular eine Rückrufbitte einrichten.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Anfrageformular





    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Rückrufbitte





      Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

      Sitemap



      Unsere AGR-Stellenangebote