Allgemein

1.600 Besucher – hohes Interesse an RZR Herten

Artikel versenden

1.000 Kinder, Schüler, Auszubildende und Studenten freuten sich über Besucherführungen

Herten, 15. Februar 2019. Im vergangenen Jahr öffnete das AGR-Abfallkraftwerk RZR Herten rund 1.600 Besuchern seine Tür – gut 100 Personen mehr als 2017. In insgesamt 120 Gruppen blickten die Besucher hinter die Kulissen der Müllverbrennungunsanlage: Über die Hälfte bestehend aus Kinder- und Jugendgruppen. Im Fokus der Führungen steht die innovative Technik und der Weg des Abfalls zu klimafreundlicher Energie. Junge Erwachsene nutzten die Chance, sich über die vielseitigen Ausbildungsangebote der AGR zu informieren, um sich für die bevorstehende Berufswahl inspirieren zu lassen.

Auch Kinder kommen nicht zu kurz: Wer zu einer außergewöhnlichen Geburtstagsfeier (bis zum zwölften Geburtstag) einladen will, feiert bei der AGR. Im vergangenen Jahr besuchten 70 Kinder im Rahmen eines Geburtstagsevents eine Führung bei der AGR. Jedes Geburtstagskind wird kurzerhand zur Nachwuchskraft und darf auf den Sitz des Kranführers steigen.

„Die Transparenz unseres Handelns ist uns sehr wichtig. Wir schließen mit unserem Abfallkraftwerk einen absolut sinnvollen Kreislauf: Aus dem Abfall der Bürgerinnen und Bürger wird klimafreundliche Energie für zuhause und für den Arbeitsplatz. Diesen wichtigen Faktor der sicheren Entsorgung verbunden mit einer stabilen Versorgung mit Strom und Wärme wollen wir allen Interessierten nahebringen“, führt AGR-Geschäftsführer Joachim Ronge aus.

Auch in 2019 freut sich die AGR weiterhin auf viele Besucher. Gruppen ab zwölf Personen melden sich für die Besuchstage Dienstag, Donnerstag und Freitagnachmittag auf der Website an (weitere Informationen unter www.agr.de/besucher). Für Menschen mit Sehbehinderung steht im Internet eine Hörführung bereit: www.agr.de/kategorie/audio. Hörer erfahren alles Wichtige über das Abfallkraftwerk.

 




Sie haben eine Frage zu diesem Artikel ?

Allgemeine Information

Ihre Anfrage behandeln wir stets vertraulich und im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen. Sollten Sie eine Frage zum Artikel haben, hilft Ihnen unsere Unternehmenskommunikation gerne weiter:

Telefon:02366 300-820
E-Mail:presse@agr.de

Sollten Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten anrufen, können Sie auch gerne über das rechts stehende Formular eine Rückrufbitte einrichten.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Anfrageformular





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rückrufbitte





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an presse@agr.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sitemap



Unsere AGR-Stellenangebote